Saisonvorschau der 1. Herren - Die Jugend forscht mit 5 Musketieren

Der Neuaufsteiger in der Bezirksliga Frankfurt geht optimistisch an die neuen Aufgaben heran. Mit einer ganz jungen Mannschaft, verstärkt durch erfahrene alte Hasen, kann Coach Amci Terzic eine tolle Mischung zwischen Jugend und Erfahrung in der neuen Liga präsentieren.


--> Zum Spielplan --> erstes Heimspiel 09.10.2022 um 19 Uhr im Gymnasium Oberursel


Der Hauptkern des Teams trainiert und spielt schon seit 2 Jahren zusammen. Dementsprechend kann man in Oberursel von der Kontinuität sprechen. Genau das ist auch das Zauberwort und der Schlüssel für die neue Saison. Man möchte mit eigenen Jugendlichen ein Team aufbauen, das wettbewerbsfähig ist und den tollen und attraktiven Sport anbietet.


Die neue Mannschaft besteht aus 11 jungen Spielern, die alle unter 20 Jahre alt sind. Es handelt sich um lokale Spieler aus Oberursel und dem Taunus, die schon in der vergangenen Spielzeit zu einem eingeschworenen Haufen geworden sind. Raphael Boente, Mirko Franke, Arnold Schult, Tim Breutner und Michael Benner werden den Jugendlichen mit ihrer Erfahrung helfen. Priorität liegt aber nach wie vor an der Ausbildung junger und hungriger Spieler, die sich mit dem Verein identifizieren können.

Tomass Timbars, Leander Müller (Neuzugang aus Weiterstadt) und Adrian von Ciriacy werden die Mannschaft als Leistungsträger anführen. Mit Amar Rozajac, Magnus Appeldorn, Jake Opondo und Ola Fischer befinden sich in der Mannschaft junge Spieler , die sich in der letzten Saison ganz toll entwickelt haben und die sicherlich eine wichtige Rolle im Team einnehmen werden.


Martin Boy, Sam Liao und Vincent Bellebaum gehören auch zu wichtigen Faktoren im Team. Alle 3 Jungs sind optimale Teamplayer, welche sich jeder Coach in seinem Team wünschen würde.

Neu im Team sind die Rückkehrer : Ben Misgna, Rostam Sohaji und Julius Franzen der von der HTG Bad Homburg nach Oberursel wechselt.

Alles in allem kann man in Oberursel ganz optimistisch sein, zumal die Vorbereitung ohne Verletzungen verläuft. Die Mannschaft ist sehr motiviert und willig in der neuen Liga für Furore zu sorgen. Die neuen Gegner sind sehr schwer einzuschätzen. Die Favoritenrolle könnte man sicherlich an den Landesligaabsteiger HTG aus Bad Homburg vergeben, der eine ähnlich junge Truppe wie TSGO hat. Alle anderen Teams besitzen sehr viel Erfahrung, die jedenfalls ein Riesenvorteil gegenüber der jungen Mannschaft aus dem Taunus ist.

Nichtsdestotrotz möchten Terzic-Jungs auch in diesem Jahr kämpferisch und mit vollem Elan an die neuen Aufgaben gehen. Die Mannschaft möchte wie in der letzten Saison mit einem schnellen, leidenschaftlischen und attraktiven Basketball glänzen.


Coach Amci ist vollen Lobes für seine Truppe: "Es ist eine neue Herausforderung für uns alle, aber auch eine Zwischenstation in der Entwicklung der neuen jungen Mannschaft. Wir möchten den gemeinsamen Weg fortsetzen und uns auf der Basketballkarte etablieren als ein familiärer Verein, der den jungen Spielern eine Plattform bietet, Spaß zu haben und trotzdem in einer leistungsorientierten Mannschaft spielen zu können. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir in der Bezirksliga für jeden Gegner schwer zu knacken sein werden. In diesem Sinne freuen wir uns auf die Saison und hoffen auf zahlreiche Zuschauer".