top of page

Advent, Advent - Zwei Siege der TSGO Korbjäger U8 und U10 am Doppel-Heimspieltag gegen MTV Kronberg

Heute morgen noch das 2.Türchen im Adventskalender aufgemacht, danach beschenkten sich die TSGO Nachwuchs Basketballer selbst mit zwei Siegen.


Sowohl die U8 (25:17) als auch die U10-1 (45:14) der TSGO Basketball Luchse konnten Ihre Partien gewinnen.


Ein großes Lob aber auch an den MTV Kronberg, die einige Krankheitsausfälle hatten und trotzdem sich zahlreiche engagierte Duelle mit Oberursel lieferten. Überhaupt war auf beiden Seiten zu sehen, dass große Lust am Basketball Spiel herrschte.


Bei der U8 wurde sich nichts geschenkt und egal egal ob Jungs oder Mädchen, jeder kämpfte um den Ball und es gab eine Menge von Sprungbällen. Gut, dass dabei Schiedsrichter Michi Benner die Übersicht behielt, und er wusste, zu wem der Vorteil wechselte. Die Oberurseler teilten ihre Mannschaft in drei 4er Gruppen, wobei das Team Benner (Leora, Hannes und Lasse) gemeinsam Maxi spielte. Die weiteren Gruppen bildeten Lenni, Jack, Ilan, Kiro und Jona, Emil, Konstantin und Noah. Das Kampfgericht wurde von Basti Benner und dem U10 Spieler Paul Benner geleitet.


Das Spiel wogte hin und her und die Führung wechselte immer wieder in den 10x 4 Minuten. Ins letzte Zehntel ging Kronberg mit einem Punkt Führung.


Oberursel konnte das Spiel drehen und der ehemalige Kronberger Kiro Drobisch versenkte einiger Körbe hintereinander, obwohl ihm seine ehemalige Trainierin Nina das zuvor im Spaß untersagte.


Es war ein tolles Duell und nachher verabschiedeten sowohl die Kronberger Zuschauer, als auch die Oberurseler Zuschauer ihre Spieler mit Standing-Ovations. Die Spieler beider Teams bedankten sich wiederum bei den Fans mit Laola Wellen.


Die freundschaftliche Atmosphäre zeigte sich auch in der Halbzeit. Die Kronberger Legende "Opa" Günter Herzog, als Schiedsrichter und als Leiter aller Spielgruppen seit Jahrzehntern bekannt, ehrte einen Kronberger Spieler in der Halbzeit. Dieser kam zu seinem 7. Geburtstag in die Halle und erhielt stolz einen Basketball der Frankfurt Skyliner. Alle Kronberger und Oberurseler Spieler sangen für ihn im Mittelkreis ein Happy Birthday.


Ein besonderer Moment von Fair-Play auf beiden Seiten. Eines der Highlights in dieser Saison.






In diesem Jahr traf die TSGO Oberursel und die Minis des MTV Kronberg mehrfach aufeinander. Beide Mannschaften konnten dabei Siege für sich verbuchen und ein Unentschieden mit anschließendem Freiwurf-Wettbewerb war auch dabei.

TSGO Trainer Oliver Knobl, dem sein Sohn Basti Knobl als Co-Trainer zur Seite stand, war sehr zufrieden mit der Leistung. Im Gegensatz zum Spiel gegen Hofheim in der Vorwoche waren die Nachwuch-Talente viel wacher, spielten schneller nach vorne, das Pass-Spiel in die Breite war auch viel besser und nicht zuletzt die Defensiv-Arbeit stimmte bei allen. Besonders schön war zu sehen, wie die jüngeren Spieler, wie zB Jona Nichols, Hannes und Leora Benner oder Emil Breutner, mutig nach vorne spielten und sich etwas trauten. Wobei wir an dieser Stelle allen 12 ein großes Lob aussprechen möchten. Zumal die Bedingung für beide Teams nicht einfach waren, da die Heizung in der "Feldi" leider defekt ist und die Kids in der eiskalten Halle sich durchkämpfen mussten.

Direkt im Anschluss an die U8 folgte die U10. Die Halle war weiterhin sehr kalt, doch sowohl Kronberg als auch Oberursel nahmen die Gegebenheiten hin und es gab auch hier ein tolles Spiel mit vielen Angriffsaktionen. Die U10 trat an mit Casper, Jonas, Len, Nima, Phillip, Torben, Viktor und Basti und die acht TSGO Basketballer konnten sich schnell einen Vorsprung erspielen, den sie über alle 10x 4 Minuten verteidigen konnten. Trainer Vincent Bellebaum fungierte als Schiedsrichter, sodass die Mannschaft von Michael Kolon gecoacht wurde. Unter den Augen von TSGO Trikot-Sponsor Niko Mau entwickelte sich ein aufregendes Spiel. Niko Mau sprach bei der offiziellen Trikot Übergabe den Jungs noch motivierende Worte vor dem Spiel zu und es fruchtete gleich. Er konnte danach zusehen, wie die Oberurseler einer ihrer besten Saison Spiele machten.

Einen großen Dank an die fairen Zuschauer beider Seiten, die jeden Korb beklatschten und natürlich an die vielen Catering und Essensspenden.

Jetzt freuen sich die U8 als auch die U10 auf die Minis Weihnachtsfeier nächsten Samstag beim gemeinsamen Eltern-Kind Training in der Feldi. Die U8 feiert von 9.30 uhr bis 11 Uhr. Die U10 danach von 11 bis 13 Uhr.

bottom of page