TSGO Basketballer mit Arbeitssieg zurück in der Bezirksliga

Die erste Herrenmannschafts der TSGO spielt seit dieser Saison wieder in der Bezirksliga. Nach der Auftaktniederlage gegen den Aufstiegsfavorit (Neu-Isenburg) am vergangenen Wochenende, trafen die Orscheler Basketballer auf die talentierte Mannschaft vom VFL Altenstadt.
Die Vorzeichen für das erste Auswärtsspiel ließ schlimmeres befürchten, denn mit Hetzer, Karnaus, Böttcher, Stroetmann, Lee, D. Weil, Schöpp und Zelic muss man krankheits-, verletzungsbedingt auf einen Großteil der Mannschaft verzichten. Glücklicherweise konnte man immerhin mit 8 Spielern nach Altenstadt fahren, da Captain Michi Benner und Chris Neumann trotz privater Verpflichtungen bzw. Blessuren eine tolle Einstellung zeigten und sich für das Team einsetzten.
Die Situation war nicht ganz so einfach vor dem Spiel, da wir einen deutlich veränderten Kader als im ersten Spiel hatten und in der Konstellation noch nicht auf dem Feld standen. Vor allem für die jüngeren Spieler ist dieses aber immer wieder die Chance sich zu beweisen und aus solchen Spielen zu lernen, so Coach Marcus Nixdorf nach dem Spiel. Vor allem Chrissi Weil und Marvin Hoberg wurden ins kalte Wasser geschmissen und konnten erste Erfahrung & Spielminuten in der Bezirksliga sammeln.
Die Orscheler Jungs starteten wie die Feuerwehr in das Spiel. Angeführt von Felix Bellebaum, der trotz Handverletzung von jenseits der Dreierlinie einen Sahnetag erwischte. Alleine im ersten Viertel konnte er drei erfolgreiche 3-Punktewürfe erzielen. So dass man in der siebten Minute schon einen deutlichen Vorsprung erzielen konnte (15:6). In der Verteidigung konnte man die hohe Intensität der ersten Minuten leider nicht aufrechte erhalten, so dass Altenstadt vor allem aus der Ferne wieder ins Spiel kam. 12 von 17 Punkten erzielte Altenstadt alleine im 2.Viertel von jenseits der 6.75m Linie. So konnte die Oberurseler Mannschaft auch nur mit einem hauchdünnen Vorsprung 30:29 in die Kabine zum Pausentee.
In der Halbzeit haben die TSGO-Baller wohl jedoch die richtigen Ideen & Worte gefunden. Man schaffte es nun den Ball immer wieder unter den Korb zu bringen und die eigenen körperlichen Längenvorteile ausnutzen. Vor allen Neuzugang Horst Marschall wusste zu überzeugen. Er alleine erziele die Hälfte aller Punkte in diesem Viertel (10. Pkt). Aber auch in der Verteidigung legte man zu, so dass Altenstadt nur zu schwierigen Würfen kam und die Abpraller durch konsequentes ausboxen in den Händen der Taunusstädter landeten.
So ging man mit einem guten Vorsprung von 50:41 in das finale Viertel. Jedoch wurde das Spiel noch einmal knapp – dieses lag zum einen an der Treffsicherheit von Altenstadt und an der Freiwurfschwäche der Oberurseler an diesem Tag. So traf man in den letzten Minuten des Spiels nur 6 von 16 Freiwürfen. Jedoch war es in der letzten Spielminuten den Centertrio Marschall, Neumann und Franke mit starken Offensivrebounds zu verdanken, dass der erste Sieg der Saison eingefahren werden konnte. Endstand 68:60 für die TSGO Basketballer.
Es liegt noch ein weiter Weg vor uns. Wir müssen von Spiel zu Spiel besser werden und vor allem in jedem Training härter an uns arbeiten als alle anderen, damit wir eine erfolgreiche Saison spielen können, so Coach Nixdorf.
Es spielten: Marschall (19 Punkte), Nebel (16), Bellebaum (11), Benner (6), Franke (6), Neumann (6), C. Weil, Hoberg.

NÄCHSTES HEIMSPIEL: 01.10.2016 TSG Oberursel 1 – Eintracht Frankfurt 3 | 19:00 Uhr | Gymnasium Oberursel

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben