1.Herren schließen perfekte Heimspielsaison gegen Kronberg ab!

Mit dem 67:50 (29:26) hat die 1. Herrenmannschaft der TSG Oberursel Basketball die Heimspielsaison perfekt abgeschlossen – somit bleibt die Mannschaft Tabellenführer und hat den zweiten Platz der aktuellen Saison bereits sicher. Auf dem heimischen Parkett des Gymnasiums konnten alle neun Heimspiele gewonnen werden. So auch das erste von zwei Finalspielen gegen den MTV Kronberg am gestrigen Samstag.
Für Oberursel starteten die fleißigsten Trainingsteilnehmer der letzten Wochen: Chris, Felix, Lukas, Robin und Marc und sie starteten gut. Nach vier Minuten führte man nach Treffern von Chris und Lukas mit 4:0. Kronberg ist jedoch erfahren und clever, so dass sie sich gut auf die Oberurseler-Angriffsbemühungen einstellten und in der Verteidigung den Beton anrührten. In der Offensive legte Kronberg nun auch zu und ging bereits in der 5.Minute mit 4:6 in Führung. Eine Auszeit der TSGO brachte nicht die erwünschte Offensive-Besserung, so dass Oberursel weiterhin einem Rückstand hinterherlaufen musste (10:15 7 Minute). Unter dem Jubel des „Michi-Benner-Fanclubs“ kam Michael Benner in das Spiel und zeigte das berühmte Orscheler Kämpferherz. Durch einen Dreier mit Foul, sowie einen schwierigen Mitteldistanzwurf korrigierte er den Spielstand und sorgte für die Viertelpausenführung 18:15.
Das zweite Viertel war ausgeglichen (11:11). Die Teams legten eine tolle kämpferische Einstellung an den Tag, ohne sich entscheidend absetzen können. Beide Mannschaften hatten jedoch bisher noch kein Zielwasser getrunken, so dass die meisten Aktionen unter dem Korb stattfanden und aus der Distanz nicht viel klappte. Denkbar knapp mit 29:26 ging es in die Halbzeitpause.
Es schienen die richtigen Worte gefunden worden zu sein, denn im dritten Viertel waren die Orscheler Männer in der Lage die Intensität zu erhöhen. Angeführt vom starken Chris Hetzer, der 11 seiner 17 Punkte im dritten Viertel erzielte, konnte man sich Punkt um Punkt absetzen und ebenfalls wurde beim defensiven Rebound besser zugefasst. Es war das Viertel der Orscheler „erfahrenen Männer“ – Michi Benner konnte mit einem Wahnsinnsdreier von der Mittellinie zum Viertelende den Pausentee einläuten. Vor dem letzten Viertel Stand es 53:41.
Der Sieg war nun zum Greifen nah. Wer jedoch glaubte, dass sich Kronberg geschlagen geben würde der musste sich verwundert die Augen reiben. Auf einmal war der Korb wie zugenagelt. Außer einem Korb von Marc Nichols wollte auf Oberurseler Seite 8 Minuten lang kein Ball durch die Reuse fallen. So dass sich die Mannschaft aus Kronberg auf 55:49 heranarbeiten konnte. In den letzten drei Minuten des Spiels drehten die Orscheler Jungs nochmal auf (9-0 Lauf) und ließen in der Verteidigung keinen einzigen Korb mehr zu und kam über wichtige Offensiv-Rebounds zu noch wichtigeren Punkten, so dass man am Ende mit einem ungefährdeten 67:50 die perfekte Heimspielsaison unter dem Jubel des Teams aus Hornau und 70 weiteren Fans abschließen konnte.

Für Oberursel spielten: Lukas Nebel, Vincent Judas, Michael Benner, Marc Nichols, Chris Hetzer, Mirko Franke, Felix Bellebaum, Kay Frauenstein, Robin Roediger, Uwe Schöpp.

Gute Besserung an die beiden verletzten Spieler Kay Frauenstein Chris Neumann.

Im letzten Spiel der Saison gegen Idstein am kommenden Wochenende geht es nun also um den Meistertitel. Gewinnt Oberursel, so steht man als Meister der Kreisliga A fest.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben